BCAA – Warum Bodybuilder diese Nahrungsergänzungsmittel lieben

Wir erleben in der heutigen Zeit einen regelrechten Fitnesshype in der Gesellschaft. Es sind so viele Menschen, wie zu noch keiner Zeit zuvor in Fitnessstudios angemeldet. Auf den Plattformen der sozialen Medien werden wir Tag für Tag mit den neuesten Trainingsplänen, Superfoods und Bildern von gestählten, trainierten Körpern versorgt. Der neue Fitnesshype ist einer der Trends, die begrüßenswert sind. Denn Sport ist für die Gesundheit und das eigene Wohlbefinden unglaublich wichtig. Ein ästhetischer und trainierter Körper ist erstrebenswert, denn wer sich wohl in seiner Haut fühlt, geht glücklicher und zufriedener durch das Leben. 

Was die wenigsten allerdings wissen oder richtig einschätzen ist, dass Sport alleine nur die halbe Miete ist. Und sogar noch weniger als die halbe, denn tatsächlich ist es so, dass der Erfolg eines muskulösen und trainierten Körpers nur zu 20 Prozent auf die regelmäßigen Sporteinheiten zurückzuführen ist. Ganze 80 Prozent entfallen auf die Ernährung. Wer konsequent und regelmäßig toll trainiert, wird, wenn seine Ernährung nicht passt und er seinen Körper nicht mit den wichtigen Nahrungsbestandteilen versorgt, keine bahnbrechenden Erfolge verbuchen können. 

Bei der Ernährung für Bodybuilder und Sportler kommt es vor allem darauf an, den Körper mit den wichtigen Grundnährstoffen Eiweiß, Fett und komplexen Kohlenhydraten zu versorgen. Besonders Eiweiß spielt hier eine wichtige Rolle, denn die Proteine sind sozusagen die Bausteine für unsere Muskeln. Hat der Körper keinen ausreichenden Zugriff auf Proteine, dann wird er sich mit dem Aufbau von neuen Muskeln schwer tun. Eiweiß findet sich besonders viel in Milchprodukten wie Magerquark oder griechischem Joghurt. Den passenden Anteil an gesunden Fetten, also ungesättigten Fettsäuren, bekommt der Mensch durch den Verzehr von magerem, hellen Fleisch, Fisch oder Avocados. Bei den Kohlenhydraten sollte auf die langkettige Form gesetzt werden. Diese findet sich vor allem in Vollkornprodukten wie Vollkornreis, Vollkornpasta und Vollkornbrot. Diese Art der Kohlenhydrate wird im Körper langsamer verdaut und liefert so über eine längere Zeit Energie und hält länger satt. Außerdem verhindern sie das Aufkommen von Heißhungerattacken, da durch sie der Insulinspiegel im Gleichgewicht gehalten wird. 

Soviel also zu Theorie. In unserem stressigen und hektischen Alltag bleibt allerdings leider nicht immer Zeit, ein frischen und ausgewogenes Essen zu zaubern, durch das der Körper mit allen wichtigen Nahrungsbestandteilen ausreichend versorgt wird. Besonders für Bodybuilder sind daher Nahrungsergänzungsmittel wichtig. Um die tägliche Eiweißdosis zu verzehren, eignen sich beispielsweise wunderbar Proteinshakes oder Proteinriegel. So kann ohne viel Aufwand der tägliche Eiweißbedarf gedeckt werden. Es gibt allerdings noch unter den sogenannten Mikronährstoffen wichtige Komponenten, die beim Muskelaufbau eine wichtige Rolle spielen, wie beispielsweise BCAA. BCAAs kaufen macht für Bodybuilder in jedem Fall Sinn. 

BCAA sind stark verzweigte Aminosäuren, genauer gesagt proteinogene Aminosäuren. Zu ihnen zählen Isoleucin, Leucin und Valin. BCAAs kaufen und dem Körper zu zuführen macht deshalb Sinn, da es sich hierbei um Aminosäuren handelt, welche der Körper nicht selbst herstellen kann er muss sie von außen zugeführt bekommen. Diese Aminosäuren spielen bei der Regeneration zwischen dem Training, dem Aufbau von neuer Muskelmasse, der Qualität der Muskeln und auch der Energiebereitstellung für das Training eine große Rolle. Die Einnahme von BCAA ist für Bodybuilder also ein wahres Paket von Vorteilen.